Aufbahrung

Offene Aufbahrung und Trauerkultur

Noch bis zur Hälfte des letzten Jahrhunderts war es üblich, dass Verwandte und Freunde am Sterbebett Abschied nahmen, es wurde Totenwache gehalten. Diese Tradition wurde allerdings durch gesellschaftlichen Wandel so gut wie völig verdrängt. Erkenntnisse der Trauerpsychologie bestätigen jedoch den Wert eines letzten Kontaktes. So widersprüchlich es auf den ersten Blick erscheint: Je näher man dem Verstorbenen kommen kann, desto leichter gelingt das Loslassen und die Annahme des Verlustes. Mindestens genauso wichtig beim Abschied sind Rituale – dabei ist es gleichgültig, ob religiös oder weltlich. Es kommt einzig und allein darauf an, nicht isoliert zu sein, sondern sich auf Teilnahme und Mitfühlen stützen zu können. Wir stehen Ihnen jederzeit zur Seite und unterstützen Sie bei Ihrem ganz eigenen Abschied.

Raum für die Verabschiedung

In Katzweiler wie in Kaiserslautern-Nord bieten wir Angehörigen die Möglichkeit an, zu jeder Zeit und in aller Ruhe Abschied zu nehmen. Dafür stehen Ihnen geschützte Räume für die Verabschiedung zur Verfügung.