Bestattungsverfügung

Erfahrungsgemäß befinden sich Angehörige bei Eintritt eines Sterbefalls in einer mehr oder weniger großen Stress-Situation. Innerhalb kurzer Zeit und innerhalb bestimmter Fristen müssen sie zahlreiche Entscheidung treffen: Soll es eine Erd- oder Feuerbestattung sein? Davon abhängig die Auswahl von Sarg und/oder Urne. Wie soll die Trauerfeier und Beisetzung gestaltet werden?

Vielleicht haben Sie für sich sogar schon eine Vorstellung davon, was mit Ihren sterblichen Überresten nach Ihrem Tod geschehen soll. Dann sollten Sie einmal über eine Bestattungsverfügung nachdenken.

Inhalt der Bestattungsverfügung

Eine Bestattungsverfügung hält den Willen eines Menschen fest – insbesondere seine Wünsche rund um seine Beisetzung. Die Bestattungsverfügung unterliegt keinen besonderen Formvorschriften. Nachfolgend erhalten Sie einen Überblick, was mindestens in einer Bestattungverfügung enthalten sein sollte:

  • Überschrift „Bestattungsverfügung“ oder ähnliche Formulierung
  • Ort und Datum
  • Name, Anschrift, Geburtsdatum
  • Eingangsformel „Wünsche zu meiner Bestattung“ oder ähnlich
  • Hinweis zur gewünschten Bestattungsart und zum Bestattungsort
  • Unterschrift

Darüber hinaus können Sie weitere Wünsche zu Trauerfeier, Hinweise auf eventuelle Sterbegeldversicherungen, eine Bestattungsvorsorge, die Grabstelle etc. formulieren.

Formulieren Sie Ihre Wünsche für Ihre dereinstige Beisetzung rechtzeitig. Gerne unterstützen wir Sie bei der Erstellung Ihrer eigenen Bestattungsverfügung. Deshalb haben wir hier unseren Vordruck einer Bestattungsverfügung zum Download hinterlegt.

Falls Sie beim Ausfüllen unsere Unterstützung wünschen, sind wir Ihnen hierbei gerne behilflich. Sprechen Sie uns an: Telefonisch unter 0631 371150, per E-Mail oder über unser Kontaktformular.

Ansprechpartnerin:
Ingrid Mayer

Email: info@deschutter.de
Telefon: (0631) 37115-0

Download

Bestattungsverfügung

Bestattungsverfügung