Von der Traueranzeige zur Gedenkseite online

 

Wir bei de Schutter Bestattungen haben zu unterschiedlichen Themen einige „In-House-Interviews“ durchgeführt. Im ersten Teil der Interviewreihe geht’s um das Thema: „Von der Traueranzeige zur Gedenkseite online“. Unser Teamleiter Michael Deigentasch, tätig als Kundenberater und Bestattungsfachkraft, hat unserem Chef Ronald de Schutter einige Fragen gestellt. Das Gespräch fand nach einem langen Tag und nach Feierabend statt, war sehr angenehm und aufschlussreich.

Kondolenzliste

Michael Deigentasch: Wieso kondolieren Menschenüberhaupt? Woher kommt dieses Bedürfnis?

Ronald de Schutter: Einem Menschen zur Trauer in einem Todesfall zu kondolieren ist ein alter Brauch und ein Bedürfnis, das viele Menschen in sich tragen. Früher wurde man vielfach informiert durch Sprachkanäle. Man hat das verbal kommuniziert: „Hast du es schön gehört? Die oder der ist gestorben…“

In kleineren Dörfern hing man Zettel auf, man ging von Haus zu Haus, die Totenglocken läutete. So bekamen die Leute das mit. Später in den Städten wurde diese Art durch eine Annonce in der Tageszeitung ersetzt, man wurde somit schriftlich informiert. Heutzutage merkt die Presse: Es sind häufig die jungen Menschen, die die Tageszeitung nicht mehr abonnieren und täglich lesen.

Beileid mit wenigen Worten oder einer Kerze

Michael Deigentasch: Was hat sich Ihrer Meinung nach geändert?

Ronald de Schutter: Heute spielt sich viel Kommunikation im Internet ab. Was ist nicht online? Dabei steht auch die Geschwindigkeit von Kommunikation im Vordergrund. Kaum ist jemand gestorben, ist es bereits in sozialen Netzwerken zu lesen.

Viele Menschen fragen sich: Wie antwortet man darauf? Kaum noch jemand formuliert heutzutage einen längeren Trauerbrief oder einen Kondolenzbrief mehr. Sondern man hat heute andere Varianten. Beispielsweise entzündet man durch einen Mausklick eine Kerze auf dem Bildschirm. So erfahren es auch die Angehörigen. Angehörige nehmen dann den Absender zur Kenntnis. Mit dieser Möglichkeit kann man mit wenig Worten – oder einfach nur einem Bild einer Kerze – sein Beileid ausdrücken.

brennende Kerze online

Von der Traueranzeige zur Gedenkseite online

Michael Deigentasch: Vielen Dank, Chef. Ähh… Vielen Dank, Herr de Schutter, für die ausführlichen Antworten.
Wir freuen uns auf das nächste Interview.

Sie haben weiter Fragen an Ronald de Schutter oder zum Thema Traueranzeige?
Sprechen Sie uns an – telefonisch unter: 0631 371150, senden Sie uns eine E-Mail oder nutzen Sie unser Kontaktformular. 

Weitere spannende Artikel finden Sie auch auf unserer Homepage im Bereich Aktuelles.